Praxisgemeinschaft Hubpünt zeigte ihre Stärken

2014 tag offenen tuerSie stehen für eine geballte Ladung Lebensqualität, Lebensimpulse und nicht zuletzt auch ein Prise Beauty. Die Rede ist von sechs Firmen, welche im Geschäftshaus an der Hupüntstrasse 7 in Seengen eine Praxisgemeinschaft bilden.

Wer sich bis jetzt immer gefragt hat, wer wohl hinter der Praxisgemeinschaft Hubpünt 7 in Seengen stecken mag, erhielt am letzten Augustsamstag die Antwort. Akupunktur, Fussreflexzonenmassage, klassische Massage, Nails & Body Sugaring, Coaching und Consulting sind nur einige von vielen, kurz zusammengefassten Angeboten, mit welchen die sechs Firmen aufwarten. Sie luden zu einem gemeinsamen Tag der offenen Tür und gaben den vielen Besucherinnen und Besuchern einen interessanten Einblick in ihr Wirken. Kompetent wurden die vielen Fragen beanwortet und da, wo es nötig war, Licht ins Dunkel gebracht. Im Anschluss an den informativen Rundgang wurden die Besucherinnen und Besucher mit einem Apéro verwöhnt. Am Tag der offenen Tür nahmen Cornelia Matter, Maya Wacker, Barbara Jordi, Marco Porta, Arlette und Margaux Hirt teil.

Bericht im www.dorfheftli.ch

Tipps für den Umgang mit Heuschnupfen

  • Stärken Sie das Immunsystem mit regelmässiger sportlicher Aktivität und genügend Schlaf, reduzieren Sie Ihre Sorgen und Stress so weit als möglich. Übermässige Emotionen und Überarbeitung schwächen generell und machen anfälliger auf äussere Einflüsse.
  • Nasenspülungen mit Salzwasser helfen bei Nasenverstopfung.
  • Waschen Sie am Abend die Haare, damit die Pollen während des Schlafs nicht in Nase und Augen dringen können.
  • Waschen Sie häufig die Bettbezüge; hängen Sie diese tagsüber nicht ins Freie.
  • Im Freien getragene Kleider wechseln und nicht im Schlafzimmer aufbewahren.
  • Böden und Ablageflächen im Wohnbereich häufig feucht aufnehmen und reinigen.
  • Pollenschutz-Vliese oder –Gitter an den Fenstern filtern den grössten Teil der Pollen aus der Luft; ein Lüften der Räume wird besser möglich.
  • Weitere Informationen unter www.pollenundallergie.ch 

Konstitutionelle Akupunktur nach den Fünf Wandlungsphasen

Das Herzstück der chinesischen Medizin ist die Vorstellung, dass alles in der Natur von Yin/Yang und den Fünf Elementen beherrscht wird. Im Ling Shu Kap. 64 (ca. 200 v. Chr.) heisst es:

Nichts auf Erden oder im Universum existiert unabhängig von den Fünf Elementen, und der Mensch bildet  keine Ausnahme. Unter diesem Kap. 64 im Ling Shu wurden schon damals die einzelnen Wandlungsphasen-Typen mit ihren körperlichen und psychischen Eigenschaften beschrieben.