Meridiantherapie

Die Meridiantherapie bildet die Basis der Chinesischen Medizin und bezieht sich auf das gesamte Leitbahnspektrum. Die Meridiane werden als Verbindungsglied zwischen der Psycho-Somatik eingesetzt, aber auch der anderen Leitbahnsysteme von den Muskelmeridianen, ausserordentlichen Gefässen und tiefen Verläufen. Insbesondere werden in der Praxis grossen Wert auf die Verwendung der 5 Elementen und der 5 Wandlungsphasen-Gesetzmässigkeiten von Sheng-, K’e-Zyklus, 10 Himmelsstamm-Beziehungen, Liu He (Oben-Unten-Modell ), der Mittag-Mitternacht Beziehungen, der Innen-Aussenpaare und der Organuhrnachbarn gelegt. Um noch tiefer in das Leitbahnsystem zu gelangen, wird zusätzlich die Yin und Yang Polarisierungstechnik angewendet.